Volkswagen ID.3 – Der Hoffnungsträger für ein neues Zeitalter

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Bereits im vergangenen Jahr konnten wir in der Gläsernen Manufaktur in Dresden den Volkswagen ID.3 ansehen und über diesen berichten. Danach konnten wir es gar nicht abwarten. Gleich für Januar 2021 war ein Reviewdreh und eine Probefahrt angesetzt. Doch Corona-bedingt sollte der Dreh noch bis Mitte Februar dauern.

Dank WeShare konnten wir dann den Volkswagen ID.3 bei strahlendem, sonnigen Wetter durch Berlin und Brandenburg jagen. Der neue Stromer von Volkswagen schafft es schnell die dunklen Monate zu vergessen und den Blick Richtung Horizont zu richten. Der ID.3 erfreut sich auf dem Markt großer Beliebtheit. Wird Volkswagen dieser gerecht? Schafft es der ID.3 das Image von Volkswagen gänzlich zu modernisieren?

Aufgrund des zugrundeliegenden modularen Baukastens gibt es den ID.3 in drei Basisvarianten. Pure, Pro und Pro S, wobei sich bei diesen vor allem die Akkukapzität voneinander unterscheidet. Andere Unterschiede sind noch die maximalen DC-Ladeleistungen oder auch Motorenleistungen.

Wie schlägt sich der neue elektrisierende e-Golf-Nachfolger bei uns im Test? Und vor allem: Wie schnell kann der ID.3 rückwärts fahren? Das und vieles mehr erfährst du in unserem Review. Sieh doch mal rein…

Unterstützt durch WeShare (UMI Urban Mobility International GmbH)

Type at least 1 character to search

Unterstütze uns

Du willst noch mehr von Voltage? Dann unterstützte uns jetzt auf Steady und erhalte Zugang zu exklusiven Inhalten.

Folge uns